Current Monitoring Add-on for DeepSpar Disk Imager


Die häufigsten von dieser Funktion festgestellten Probleme sind:

  • Ausfall von Stromkreisen, beispielsweise defekte Sicherungen oder Leistungswandler-Chipsätze
  • Festgeklemmter Motor oder an den Platten festklebende Schreib-Lese-Köpfe, also mechanische Probleme, die das Anlaufen des Laufwerks verhindern

Die Funktion identifiziert auch noch eine Reihe von anderen Fehlern, wie einen ausgefallenen Motor-Controller-Chipsatz oder eine ausgefallene CPU. Allerdings kann für das Identifizieren dieser Fehler ein gewisses Maß an Expertise erforderlich sein. Sie müssen die Graphen eines ausgefallenen Laufwerks mit denen einer funktionsfähigen Festplatte der gleichen Familie vergleichen, da die Diagnose auf niedriger Ebene laufwerksspezifisch ist.

Im Allgemeinen kann man, da die meisten 3,5”-Laufwerke 5 V für den Betrieb von CPU und Voice-Coil-Aktuatoren (Tauchspulenaktuatoren) sowie 12 V für antriebsrelevante Schaltkreise benötigen, den Bereich des Laufwerks bestimmen, in dem das Problem liegt. Da alle 2,5”-Laufwerke nur 5 V benötigen, ist deren Diagnose etwas weniger praktisch; dennoch lassen sich gängige Probleme, wie die beiden oben genannten Fehler, leicht identifizieren.

Das Hardware-Paket für den DeepSpar Disk Imager ist separat erhältlich, entweder mit dem Kauf eines neuen DeepSpar Disk Imager oder als Add-on zu Ihrem vorhandenen DeepSpar Disk Imager. Sie müssen eine Mini-Leiterplatte auf die Haupt-Leiterplatte in dem Gehäuse des DeepSpar Disk Imager löten. Außerdem muss ein Update der Firmware des DeepSpar Disk Imager über dessen USB-Port durchgeführt werden.

Hier einige Beispiele für mit dem Current Monitoring-Paket erstellte Graphen verschiedener Laufwerke:


Graph für das Anlaufen eines funktionsfähigen 3,5”-Laufwerks
Hinweis: Strom beim Anlaufen auf 12 V und CPU-Verarbeitung auf 5 V.

Graph für das Anlaufen eines funktionsfähigen 2,5”-Laufwerks

Stromkreisausfall, z. B. durchgebrannte Sicherung
Hinweis: Das Laufwerk dreht nicht. Kein Stromverbrauch bei 5 V und nur Rauschen bei 12 V.

Mechanisches Problem wie festgeklemmter Motor oder an den Platten festklebende Schreib-Lese-Köpfe
Hinweis: Das Laufwerk dreht nicht. Es versucht anzulaufen (12-V-Impulse),
hat aber mechanische Probleme.

Ausfall des Motor-Controllers
Hinweis: CPU verbraucht zu viel Strom bei 5 V (eventuell wegen intensiver Ausnahmen-
Verarbeitung) und der Motor-Controller verbraucht gar keinen Strom (nur Rauschen).

Ausfall von Motorwindungen oder Kurzschluss im Motor-Controller
Hinweis: Stromkreis-Kurzschluss bei 12 V.